Bericht: Quaster @ Alt-Lübars 

02.08.2021

QUASTER & Friends in Alt-Lübars - Endlich wieder live!

Fast eineinhalb Jahre sind vergangen, seit ich QUASTER zum letzten mal gesehen habe, live bei seiner Show "Ich bereue nichts" am 14.03.2020. Ich habe über das letzte Event vor der großen Durststrecke berichtet. Es gab zwar zwischenzeitlich, im Herbst vergangenen Jahres, eine Mugge von QUASTER, an der ich leider nicht teilnehmen konnte. 

Nun also hatten sich QUASTER & Friends in der Lübarser Hof-Kultur angekündigt. Der letzte Samstag im Juli passte, also habe ich mir eine Karte gekauft. 

Vor dem Eingang des Veranstaltungsorts traf ich auf etliche bekannte Gesichter. Ein tolles Gefühl, so viele Fans aus alten Zeiten mal wieder zu sehen. Das Tor wurde pünktlich geöffnet, Die Eintrittskarten kontrolliert und die notwendigen Informationen zu den geltenden Corona-Auflagen noch einmal erwähnt. Nun ging es zu den Plätzen. Ich konnte mich in der ersten Reihe mittig vor der Bühne, die eher eine Terrasse war, platzieren. Sitzplatz war also gesichert, Getränk auch kurz danach. Nun wurden Gespräche mit den Fans geführt. Auch die Protagonisten konnten wir schon begrüßen. Erste Fotos wurden gemacht und auch ein paar Worte gewechselt. Nun hieß es warten, bis das Konzert begann.

QUASTER & Friends betraten die Bühne. QUASTER begrüßte uns und als erstes wurde "Ich bereue nichts" gespielt. Nun kündigte er die folgenden Titel an. "Wir spielen jetzt etwas von früher, nicht von ganz früher, das lassen wir weg." sagte QUASTER. Wer seine Show kennt wusste, was er meint. "Ganz früher" sind Titel, die er noch allein gespielt hat. (Wer mehr darüber wissen will, sollte einmal die sehens- und hörenswerte Show "Ich bereue nichts" besuchen!) Es gab also gecoverte Titel aus den ersten Jahren von QUASTER, wie "To love somebody", "Keep on running", "Mighty Quinn". Und noch einige weitere, aus seiner Show bekannte Nummern. Nach diesem ersten Teil wurde eine kleine Pause eingelegt. Auf der Bühne fehlten Getränke, um die inzwischen trockenen Kehlen zu befeuchten. Nach der kurzen Pause ging es mit PUHDYS- und QUASTER-Titeln weiter. Darunter natürlich die Klassiker "Geh zu ihr", "Lebenszeit" und "Alt wie ein Baum" aber auch so schöne Titel wie "Regen", "Lied für Generationen", Hiroshima" und die "Welt ist in Wunder". Von QUASTER's erster Solo-Platte war der Titelsong "Liebe pur" dabei. Nach knapp zwei Stunden Konzert mit einem begeisterten Publikum sollte es zu ende sein. Das war aber nicht im Sinne der Zuhörerschaft! Lautstark wurden Zugaben eingefordert, die es auch gab. Und es wurden mehr, als die Set-Liste vorsah! Auf dieser standen "Unterwegs" (der Titelsong von QUASTERs aktueller CD, über schattenkonsum.de erhältlich), "Mach dir um mich keine Sorgen" und "Stolz". Auf Wunsch der Band wurde vorher aber noch "Hab den Mond mit der Hand berührt" gespielt. Diese Coverversion des Karat-Titels entstand im Rahmen des Projektes "Rettet die Klubs" und ist auf der, in den nächsten Tagen erscheinenden, CD enthalten, die im Rahmen des Projekts durch die beteiligten Bands eingespielt wurde. (Jede dieser Bands coverte dabei einen Song einer anderen Band. Diese CD ist erhältlich unter kingsroadmerch.com.

Auf dem Youtube-Kanal von Frank Iffert findet ihr zahlreiche Videos vom Konzert in Alt-Lübars.

Nach dem Konzert blieb noch Zeit für das ein oder andere Foto, Gespräch und Autogramm. Ich machte mich dann auf den Heimweg, der störungsfrei verlief. Glücklich und dankbar für den Abend war ich kurz nach Mitternacht wieder zu Hause.

(Ein Bericht von Hans-Christoph Götze)


( Alle Fotos von Hans-Christoph Götze)