Bandauflösung

25.10.2021

Meine Band OSTREA, die ich 2010 gründete, für die ich mir sehr viele Songs aus der Seele geschrieben und gemeinsam mit meinen Musikerkollegen auf diversen Bühnen performt habe, hat gestern offiziell ihre Auflösung bekannt gegeben. 

Es ist nicht leicht, nach 11 Jahren Bandgeschichte nun die richtigen Worte dafür zu finden, was ich momentan fühle und empfinde, aber es gibt ein paar Dinge, die ich unbedingt loswerden musste und nun mit diesem Video mitteilen möchte.

Danke für die geile Zeit und vielleicht (oder hoffentlich!) sehen wir uns alle irgendwann wieder!

Euer Micha


Offizielles Statement der Band

Es fällt uns schwer in Worte zu fassen, was wir Euch heute mitteilen müssen und es kullern die Tränen beim Gedanken daran, dass wir Euch wahrscheinlich in dieser Konstellation, wie ihr sie bisher kanntet, nie wieder begegnen werden. Und doch sind wir Euch eine Erklärung schuldig, warum es die letzten Monate so ruhig um OSTREA war und wir sämtliche Auftritte absagen mussten.

Es ist an der Zeit, den Tatsachen in die Augen zu schauen, auch wenn es schmerzt und uns die Entscheidung wirklich alles andere als leicht gefallen ist. Nach 72 Auftritten, 24 eigenen Songs, 11 Jahren Bandgeschichte, 3 Studioalben und nach fast zwei Jahren Zwangspause haben wir für uns einen endgültigen Entschluss gefasst: Wir werden die Ära OSTREA zum Jahresende 2021 beenden.

Der Entschluss die Band aufzulösen scheint uns, nach langer Überlegung und den zahlreichen Schwierigkeiten der letzten Monate, das einzig Richtige zu sein. Hand auf's Herz: Der letzte OSTREA-Auftritt liegt knapp zwei Jahre zurück und durch die Corona-Pandemie war uns auch lange das Proben und Arbeiten an neuen Songs verboten. Jeder von uns hatte (und hat auch heute noch) sein eigenes Päckchen zu tragen und seine eigenen Problemchen zu lösen, sei es privat oder beruflich und wir denken, dass es Euch da draußen wahrscheinlich ähnlich geht wie uns. Wir alle mussten in den letzten Monaten viel einstecken, aushalten und vor allem einen Weg für uns finden, unser Zeitmanagement völlig neu zu organisieren. Nicht zuletzt forderten auch unsere heranwachsenden Kinder mehr und mehr die vollste Aufmerksamkeit ihrer Eltern, was auch richtig und wichtig ist und irgendwie auch vorhersehbar war. Diese Tatsachen ließen unsere Band im Laufe der Zeit allerdings mehr und mehr in den Hintergrund rücken. Es stand schon länger die Frage im Raum, wie lange wir unsere privaten Angelegenheiten und die Termine der Band noch unter einen Hut bekommen könnten. Hinzu kam, dass durch diese lange Zeit, in der wir keine Auftritte spielen konnten, sich auch unsere Motivation und Lust reduzierte, an neuen Songs zu arbeiten und so zog schon bald Stille in den sonst so lauten Proberaum. Über ein Jahr haben wir versucht, uns zu einer gemeinsamen Probe zu treffen und nie hat es geklappt, alle Musiker zu einem Zeitpunkt unter ein Dach zu bekommen. Die Band musste quasi monatelang hinten anstehen und hat darunter stark gelitten. Die vielen Songs und Instrumente nehmen es uns wahrscheinlich auf ewig krumm, dass sie nun wohl nie wieder ge- und bespielt werden. Aber warum sollen wir krampfhaft etwas am Leben erhalten, was eigentlich längst verloren ist?! Wir denken, es ist besser jetzt aufzuhören und freundschaftlich auseinander zu gehen, als es auszureizen und uns irgendwann im völligen Streit zu trennen.

Was uns allen bleibt sind tausende Erinnerungen, hunderte Songs und Tonaufnahmen, bewegte und unbewegte Bilder, Geschichten aus dem Leben und neu gewonnene Freundschaften. Das alles ist und bleibt ein Teil von uns - ein Teil von unserem Leben! Dinge, für die wir unendlich dankbar sind, die wir nie vergessen werden und die wir alle für immer in unserem Herzen mit uns tragen werden. Und es bleibt eine innige und tiefe Freundschaft zwischen uns Musikern! Denn auch wenn man es uns nicht glaubt: In den letzten 11 Jahren OSTREA gab es nie einen ernstzunehmenden Streit innerhalb der Band, weil wir immer offen und ehrlich zu uns selbst waren und bis zuletzt über alles reden konnten. Wir waren immer ein eingespieltes Team - menschlich, wie auch musikalisch!

Fest steht unweigerlich, dass OSTREA aus vier jungen Musikern bestand, die seit September 2010, sowohl mit eigenen Liedern, als auch mit deutschen und englischen Coversongs ihr Publikum begeisterten. Wer die Gruppe live erlebt hat, erkannte wahrscheinlich schnell die Leidenschaft dieser Vollblutmusiker, die mit ihrer Band einen ganz persönlichen Traum verwirklichten. Wir konnten mit dieser Musik für ein paar Minuten aus dem Alltag flüchten, erlebte Ereignisse mit eingängigen Melodien und tiefgründigen Texten verarbeiten und sind uns dabei immer treu geblieben, ohne uns selbst zu ernst zu nehmen. Wir waren jederzeit für einen Spaß bereit und hatten unendlich viel Spaß zusammen! Nicht umsonst heißt es in einem unserer Songs: "Was nahmst Du mit, von meinem letzten Wort", denn wir hatten immer die Hoffnung, dass ihr Euch aus unseren Liedern etwas mitnehmen und gewinnen konntet - mental, gedanklich und wegbegleitend. Wir für unseren Teil konnten das immer und es macht uns stolz und glücklich, was wir gemeinsam erreicht und erlebt haben und das wird uns auch nach dem Ende unserer Band immer im Gedächtnis bleiben und freundschaftlich verbinden.

Nun möchten wir uns bei allen bedanken, die uns die letzten Jahre begleitet, unterstützt und uns die Treue gehalten haben. Als Erstes danken wir unseren Fans, die immer an uns geglaubt und uns von Anfang an die Treue gehalten und unterstützt haben. Wir bedanken uns auch bei allen Veranstaltern, Technikern und Musikern, mit denen wir zusammen arbeiten durften und natürlich bei unseren ehemaligen Bandmitgliedern Peter, Ansgar und Marcel. Ohne Euch wäre das Erreichte nie erreicht worden!

Wie geht es jetzt weiter?

  • Sofern es neue Projekte der einzelnen OSTREA-Musiker geben wird, werden wir sie Euch auf unserer Homepage und Facebookseite natürlich vorstellen!
  • Nach wie vor könnt ihr über unsere Webseite die OSTREA-Tonträger und jede Menge Merchandise kaufen. Wir haben alle Artikel im Preis gesenkt und möchten darauf hinweisen, dass alle Artikel ausdrücklich nur noch solange erhältlich sind, wie der Vorrat reicht.
  • Wir planen derzeit noch eine Buchveröffentlichung - Eine Bandbiographie, in der ihr alle Konzertberichte, Fakten, Anekdoten, Erfolge, Misserfolge, Höhen und Tiefen und vieles mehr nochmal nachlesen könnt. Genauere Informationen zu dieser Veröffentlichung geben wir rechtzeitig über unsere Homepage und Facebookseite bekannt.

Wir danken Euch!

Eure OSTREA-Rockband (Isabel, Michael, Thomas, Mario)